Sonntag, 19. November 2017 22:37

Bereits am ersten und zweiten Tag der Deutschen Meisterschaften im Schwimmen regnete es Medaillen für die SG Essen und die dort vertretenen Aegiraner:

Sprinterin Dorothea Brandt räumte an einem Tag gleich zwei Titel ab: über 50m Brust in 0:31,29 (Vorlauf 0:31,01) und 50m Schmetterling in 0:26,63. So ganz nebenbei erfüllte Sie dabei die Qualifikation für die WM in Barcelona.

Die Aegiraner Marius Kusch und Steffen Hillmer holten mit den SG Partnern Ensar Hajder und Thomas Rüter Gold in der 4 x 100m Freistilstaffel.

Erik Steinhagen gewann Silber über 50m Brust in 0:28,28 hinter SG Kollegen Hendrik Feldwehr (027,47). Die im Vorlauf geschwommenen 28,00 hätten die WM Norm bedeutet. Diese muß aber im Finale geschwommen werden, so daß Erik wohl zuhause bleiben muß, falls es nicht noch einen "Gnadenerlass" gibt.

Schließlich gewann Paulina Schmiedel Bronze über 50m Schmetterling in 0:27,18.

Ausführliche Berichte und Links auf Presseberichte auf der Seite der SG Essen.