Samstag, 18. November 2017 20:36

Es ist schon fast Tradition das der SC Aegir mit  Essen 06  in den Herbstferien ins Trainingslager nach Lagos in Portugal fliegt.

Im diesen Jahr schlossen  sich auch Schwimmer  des PSV Essen an.

Am 20.10.2017 ging es mit Ryan Air für unsere jüngsten Schwimmer vom Flughafen Weeze mit 20-minütiger Verspätung los. Wir landeten in Faro um 19:00, nachdem wir unsere Koffer hatten machten wir uns mit den Leihfahrzeugen auf den Weg ins 40 Minuten entfernten Lagos. Um 21:00 angekommen, wurden ganz schnell die Zimmer verteilt und das Abendessen zubereitet um 22:30 war dann endlich Nachtruhe.

Die Nacht war für unsere Nachwuchsschwimmer um 7:00 zu ende, nach einem Ausgewogenem Frühstück ging es um 8:50 Richtung Olympiastützpunkt Lagos zur ersten Trainingseinheit. Natürlich waren auch die Eltern Eingeladen, sich an dem Training zu beteiligen.

Nach der 15-minütiger Aufwärmzeit ging es für 90 Minuten ins Wasser. Zum Mittagessen ging es in ein örtliches Restaurant in dem Landesspezifische Gerichte gereicht wurden.

Danach wurde der Strand erstmal Erkundet. Nach dem Abendbrot fielen unsere Nachwuchsschwimmer um 21:00 Uhr völlig erledigt in ihre Betten.

Der Sonntag war dadurch das die Sporthalle geschlossen hatte trainingsfrei, somit war Zeit sich die Westküste Portugals "den Westlichsten Punkt Europas" näherer anzuschauen, bei 3 Meter hohen Wellen schauten unsere jüngsten nicht schlecht und verbrachten bei 27 Grad einen schönen Tag am Strand.

Die Woche lief von Montag bis Donnerstag immer gleich ab morgens Training und nach dem Mittagessen stand der Strand auf dem Plan, Freitag war Trainingsfrei den dann ging es zur Westküste in eine Surfschule dort wurde unseren Jüngsten das Wellenreiten nähergebracht und nach einer Stunde hatten die ersten schon ihr Erfolgserlebnis und standen auf dem Brett, bei den Eltern lief es nicht so rund die hatten größere Schwierigkeiten.

Um 19:30 Uhr hieß es nun unsere „großen“ Schwimmer vom Flughafen abholen und auf die Zimmer zu verteilen.

Am nächsten Morgen ging es für die großen zum Wettkampf nach Lagoa und für die kleinen zum Training.  Sonntag fuhren die jüngsten mit zum Wettkampf, um die größeren zu unterstützen und am Nachmittag ging es für die jüngsten zum Flughafen und nach Hause.

Am Montag fing das Trainingslager für unsere großen dann erst richtig an. Nach dem Frühstück ging es zur Sporthalle zur ersten Wasser Einheit.

Nachdem Mittagessen wurde die zweite Trainingseinheit an den Strand verlegt was zur Regel wurde.

Mittwoch hieß es dann auch für unseren großen, Surfen an der Westküste. 

Am Samstag wurde dann nach dem Frühtraining die Koffer gepackt und ein letztes mal der Strand aufgesucht, Sonntagmorgen um 4:00 Uhr mussten wir los zum Flughafen, um 11:20 landete die Maschine wieder in Weeze.

Der Dank geht an die Trainer, Betreuer und Eltern vor Ort ohne die so ein Trainingslager nicht möglich wäre.

 img 2919c